Informationen für den Versicherungsfall


Wenn Sie eine ERV-Versicherung abgeschlossen haben, ist die ERV wie folgt erreichbar: 
 

1. VOR der Reise 


„Ich bin krank und weiß nicht, ob ich so schnell gesund werde.“

Statt sofort zu stornieren, wenden Sie sich bitte unbedingt an die Medizinische Stornoberatung der ERV. Ein unabhängiger Reisemediziner prüft Ihren Fall und empfiehlt Ihnen, ob Sie wirklich stornieren sollen oder getrost abwarten können. Das Risiko der höheren Stornokosten, falls es am Ende doch nicht klappt, übernimmt die ERV für Sie!

Schritt 1:  Kontaktieren Sie den ERV-Service unverzüglich unter www.erv.de/medstornoberatung oder telefonisch unter +49 (0)89 4166-1799 (Mo.-Fr. 7 bis 21 Uhr, Sa. 9 bis 16 Uhr)

Schritt 2:  Warten Sie, bis Sie von einem Reisemediziner innerhalb von 48 Stunden zurückgerufen werden. Gibt er nach dem Gespräch grünes Licht, warten Sie getrost den Reisebeginn ab. Empfiehlt er Ihnen zu stornieren, stornieren Sie die Reise unverzüglich bei der Orbis-Reisen GmbH. Dort erhalten Sie dann die Stornierungsbestätigung/-rechnung sowie ein Schadenformular für die Versicherung.  


„Ich bin aus einem anderen versicherten Grund als einer Krankheit nicht in der Lage zu reisen. Ich bin arbeitslos geworden, mein Sohn muss eine nicht bestandene Prüfung nachholen, wir hatten einen Wasserrohrbruch…“

Stornieren Sie die Reise unverzüglich bei der Orbis-Reisen GmbH. Dort erhalten Sie dann die Stornierungsbestätigung/-rechnung sowie ein Schadenformular für die Versicherung. 

Gut zu wissen: Falls Sie Ihre Reise aus versichertem Grund nur verspätet antreten können, übernimmt die ERV die Mehrkosten der Hinreise und ersetzt Ihnen die nicht genutzten Reiseleistungen, sofern diese die Stornokosten nicht überschreiten.

 

2. WÄHREND der Reise


„Mir ist unterwegs etwas passiert und ich muss ins Krankenhaus. Und jetzt?“

Schritt 1:    Rufen Sie immer gleich die ERV-Notrufzentrale an unter +49 (0)89 4166-1010.  Die erfahrenen Mitarbeiter und Reisemediziner sind im Notfall rund um die Uhr für Sie da!

Schritt 2:    Nennen Sie Ihre Versicherungsnummer und schildern Sie kurz was passiert ist: Wem ist was, wann und wo zugestoßen?

Schritt 3:    Werden Sie gesund! Die ERV kümmert sich um den Rest: Die ERV spricht mit den Ärzten vor Ort, organisiert Ihre Verlegung oder den Rücktransport nach Hause und übernimmt die notwendigen Kostenübernahmegarantien für Sie.

 

3. NACH der Reise  


„Ich hatte Kosten und habe das Geld ausgelegt. Und jetzt?“

Schritt 1:    Schauen Sie unter www.erv.de/schadensmeldung nach, welche Nachweise Sie in Ihrem Fall einreichen müssen und melden Sie der ERV Ihren Schaden direkt online oder telefonisch unter +49 (0)89 4166-1799. 

Schritt 2:    Sie erhalten von der ERV eine E-Mail mit Ihrer persönlichen ERV-Vorgangsnummer. Geben Sie diese an, wenn Sie Ihre Originalunterlagen einreichen. Ein Link in der E-Mail führt Sie geradewegs zu Ihrem Vorgangsfall, so können Sie den Stand der Bearbeitung bei der ERV jederzeit mitverfolgen.

Schritt 3:    Senden Sie Ihre Originalunterlagen (am Besten per Einschreiben) zusammen mit Ihrer Vorgangsnummer an:
Europäische Reiseversicherung AG, 
Leistungsabteilung
Postfach 80 05 45
81605 München