Visum für Indien

Für die Einreise nach Indien benötigen Sie ein Visum. Bitte kümmern Sie sich rechtzeitig darum. Sie sind selbst dafür verantwortlich, zum Reisebeginn ein gültiges Visum zu besitzen.

Unsere Empfehlung für eine einfache und sichere Besorgung des Visums ist
die CIBT Visum Centrale:
www.visum-centrale.de
Servicenummer der Visum Centrale:Tel. 030-230959175.
Hier beantworten Ihnen erfahrene, qualifizierte Mitarbeiter alle bei der Stellung des Antrags möglicherweise auftretenden Fragen.

Hinweis zur CIBT Visum Centrale:
Die CIBT Visum Centrale ist ein unabhängiges Dienstleistungsunternehmen für die Besorgung von Visa weltweit, mit dem wir und unsere Reiseteilnehmer seit vielen Jahren sehr gute Erfahrungen gemacht haben. Die Visumbesorgung erfolgt schnell, unkompliziert und sicher. Die Mitarbeiter der Visum Centrale prüfen Ihre Anträge auf Vollständigkeit, bringen die Pässe persönlich zu den Botschaften/Konsulaten und holen sie wieder ab. Sie haben bei der Visum Centrale kompetente Ansprechpartner rund um alle Visafragen und erhalten Hilfe bei der Antragsstellung. Sie können jederzeit nachhören, wo sich Ihr Pass gerade befindet. Für diese Dienstleistung berechnet die Visum Centrale Ihnen zusätzlich zu den Visum- und Konsulargebühren Servicegebühren für ihre Dienstleistung. Diese entnehmen Sie bitte der o.g. Webseite, bevor Sie einen Auftrag erteilen.
Es gibt in Deutschland auch andere Dienstleistungsunternehmen, über die man Visa beantragen kann und deren Servicegebühren sich von denen der CIBT Visum Centrale unterscheiden.

Informationen zum Visum erhalten Sie auch auf der Webseite der indischen Botschaft:  www.indianembassy.de.   

Als neue Möglichkeit können Inhaber deutscher Reisepässe unter bestimmten Voraussetzungen, die auf der Homepage https://indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html aufgeführt sind, ein elektronisches Touristenvisum (e-Tourist Visa) beantragen.
Sie können das Visum hier frühestens 30 Tage und spätestens 4 Tage vor Reisebeginn online beantragen. Der maximale Aufenthalt beträgt 30 Tage nach Ankunft im Land und kann nur zweimal pro Kalenderjahr jeweils für eine einfache Einreise (also z.B. nicht für die Rundreise "Indien – Goldenes Dreieck mit Nordindien und Nepal")  beantragt werden.
Die Kosten für das Visum sind online mit Kreditkarte zu bezahlen. In Einzelfällen soll es hier zu Schwierigkeiten gekommen sein, deshalb wird empfohlen, sicherzustellen, dass die Zahlung tatsächlich erfolgt ist.
Reisende sind verpflichtet, einen Ausdruck des bestätigten Antrags mit sich zu führen. Eine Hotline für elektronische Touristenvisa ist telefonisch unter 0091-11-2430 0666 oder per E-Mail über indiatvoa@gov.in eingerichtet.

Achtung: Derzeit kommt es gelegentlich zu Ablehnungen von e-Tourist-Visaanträgen wegen Unvollständigkeit und sogar bis zu dreimonatigen Sperren für eine Neubeantragung. Ein lückenloses und detailliertes Ausfüllen des Online-Antrages ist deshalb unerlässlich. Sicherer ist wie bereits empfohlen die Beantragung über die CIBT Visum Centrale, da Ihr Antrag dort von Mitarbeitern geprüft wird, bevor er bei der Botschaft eingereicht wird.
    

Die Orbis-Reisen GmbH weist ausdrücklich darauf hin, dass es allein in der Verantwortung des Reisenden liegt, rechtzeitig zu Reisebeginn ein gültiges Visum zu besitzen. Die Orbis-Reisen GmbH übernimmt keine Haftung (insbesondere nicht für anfallende Rücktritts- und ggf. Rückreisekosten), wenn einem Reiseteilnehmer von den indischen Behörden die Einreise verweigert wird.